Heizungspumpe

Die Heizungspumpe ist das zentrale Element jeder Heizungsanlage

Die Heizungspumpe, auch Umwälzpumpe genannt, ist das zentrale Element einer jeden Heizungsanlage. Mit Hilfe der Heizungspumpe wird die Wasserzirkulation im Heizsystem sichergestellt, indem die Pumpe das Wasser vom Brennkessel zu den Heizungen im Haus und wieder zurück in den Kessel leitet.

Viele Haushalte sind noch mit veralteter Heizpumpe ausgestattet

In vielen Haushalten ist auch heute noch eine veraltete Heizungspumpe vorzufinden. Das alte Pumpensystem ist ein unverhältnismäßiger Kostenverursacher, da durch den konstanten Dauerbetrieb der Pumpe der Stromverbrauch unnötig erhöht und gleichzeitig zu viel Heizenergie verbraucht wird. Der Grund: Alte Heizungspumpen laufen mit einer konstanten Drehzahl, unabhängig davon, ob gerade Wärme erzeugt wird oder nicht und sind dabei nicht separat regulierbar. Darüber hinaus laufen die veralteten Geräte mit einer unverhältnismäßig hohen Leistung, die sich auf ca. 60 – 150 Watt beläuft. So kommt es in vielen Haushalten zu einer erheblichen Energieverschwendung.

Die Brisanz dieser Energieverschwendung in zahlreichen Haushalten spiegelt sich in der Gesetzgebung der Europäischen Union wider: Seit 2013 ist in Europa nur noch der Verkauf von Hocheffizienzpumpen erlaubt. Diese werden hinsichtlich ihrer Energieeffizienz gekennzeichnet und variieren zwischen „minimal energieeffizient“ (EEI ≤ 0,27) und „besonders energieeffizient“ (EEI ≤ 0,2).

Die Hochleistungseffizienzpumpe als moderne Heizungspumpe

Eine Hochleistungseffizienzpumpe ist eine moderne Heizpumpe, die elektronisch geregelt ist und sich automatisch dem gegebenen Heizbedarf anpasst. Ihre Leistung beläuft sich auf nur 4 Watt. Gegenüber veralteten Heizungspumpen führt sie zu einem bis zu 90% geringeren Stromverbrauch – was sich erheblich auf die Betriebsnebenkosten auswirkt. Viele Haushalte in Deutschland heizen 8 Monate pro Jahr. Die Pumpen sind häufig so geregelt, dass sie 24 Stunden pro Tag laufen. So kommt man schnell auf 5.700 Betriebsstunden. Wenn Ihre alte Pumpe nur 60 Watt pro Stunde mehr verbraucht sind das 342 kWh. Multipliziert mit 25 Ct/kWh, verbraucht die alte Pumpe 85.00 € mehr Strom pro Jahr.

Heizungspumpe austauschen lassen und langfristig profitieren

Die Aufrüstung der Heizungspumpe auf eine Hochleistungseffizienzpumpe ist für jeden Haushalt zu empfehlen – und das nicht nur im Falle eines Defektes der alten Heizungspumpe. Der Austausch der Heizungspumpe ist sehr einfach zu realisieren und wird von einem Fachmann in unter einer Stunde vorgenommen. Die kostengünstige Maßnahme sorgt sofort für geringere Energiekosten, da der Stromverbrauch sowie der Bedarf an Heizenergie dauerhaft um ein Vielfaches gesenkt werden.